Rückrufservice wir melden uns !

Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie so bald wie möglich zurück.

Updateinfos im März: Gefährdungsbeurteilungen mit dem EMKG-Programm
News
YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Pünktlich zum herannahenden Frühling gibt es auch bei RISK-Project tolle Neuigkeiten: ab sofort können Sie Ihre Arbeitsschutz-Dokumentation mit Hilfe des EMKG erweitern. Damit geht Ihnen die Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe in Zukunft noch leichter von der Hand. Was sich hinter dem EMKG verbirgt und wie Sie dabei in Sachen Arbeitsschutz profitieren können.

EMKG – Einfaches Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe

In zahlreichen Betrieben steht der Umgang mit Gefahrstoffen an der Tagesordnung. Das ist zwangsläufig mit Risiken verbunden. Nicht ohne Grund fordert der Gesetzgeber in §6 GefStoffV eine Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe. Diese dient dazu, alle Gefährdungen der Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten zu ermitteln, die sich aus der Arbeit mit Gefahrstoffen ergeben. Dabei gilt es eine Vielzahl unterschiedlicher Aspekte zu beachten.

Das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe soll den Einstieg in die Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe erleichtern. Es wurde von der BAuA enwickelt und dient als praxisnahe Handlungshilfe zur Erstellung der Gefährdungsbeurteilung.

Updateinfos für den Monat Januar: Über 250 neue Musterbetriebsanweisungen ab sofort verfügbar

RISK-Project kann ab sofort um ein EMKG-Programm erweitert werden. Damit geht die Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe in Zukunft noch leichter von der Hand.

So ist das EMKG aufgebaut

Das Einfache Maßnahmenkonzept Gefahrstoffe dient dem Schutz der Mitarbeiter beim Umgang mit Gefahrstoffen. Es soll die verantwortliche Person dabei unterstützen, geeignete Schutzmaßnahmen für möglichst sicheres und gesunderhaltendes Arbeiten abzuleiten. Von Gefahrstoffen können ganz unterschiedliche Gefährdungen ausgehen, bspw. durch Einatmen oder bei Hautkontakt. Entsprechend unterteilt sich auch das EMKG in drei unterschiedliche Bewertungsmöglichkeiten:

  • Haut
  • Einatmen
  • Brand und Explosion

Für jede Bewertungsmöglichkeit muss zunächst abgeschätzt werden, wie hoch das vom jeweiligen Gefahrstoff ausgehende Gefährdungspotenzial ist. Dazu werden verschiedene Kriterien wie der Arbeitsplatzgrenzwert, das Freisetzungsverhalten sowie die verwendete Stoffmenge in Betracht gezogen. Bei der Bewertungsmethode „Haut“ die Exposition des Stoffs mit der Haut eine Rolle.

Basierend auf den daraus gewonnenen Erkenntnissen erfolgt im Anschluss die Zuteilung von Maßnahmenstufen. Anhand der gewünschten Schutzleitfäden werden Ihnen anschließend alle erforderlichen Maßnahmen zusammengefasst. Diese können in einer übersichtlichen Checkliste Punkt für Punkt abgearbeitet werden.

Gefährdungsbeurteilung mit EMKG in RISK-Project

Das EMKG ist jetzt auch für RISK-Project verfügbar. Nutzen Sie das Bewertungswerkzeug bequem und einfach in Ihrer Arbeitsschutz-Software und lassen Sie sich Schritt für Schritt durch Ihre Gefährdungsbeurteilung für Gefahrstoffe führen. Die Einteilung erfolgt übersichtlich in die Bewertungsmethoden Haut, Einatmen sowie Brand & Explosion. Legen Sie das vom jeweiligen Gefahrstoff ausgehende Gefährdungspotenzial anhand der verschiedenen Kriterien fest und leiten Sie eine entsprechende Maßnahmenstufe ab. Die Software gibt Ihnen dann sofort wertvolle Informationen und Tipps, wie Sie die erforderlichen Maßnahmen umsetzen können, falls Handlungsbedarf besteht.

Natürlich ist die Gefährdungsbeurteilung damit noch nicht abgeschlossen. Es gilt, die getroffenen Schutzmaßnahmen kontinuierlich auf ihre Wirksamkeit zu überprüfen und bei Bedarf zusätzliche Maßnahmen zu ergreifen. Vergessen Sie auch nicht, die Ergebnisse Ihrer Gefährdungsbeurteilung zu dokumentieren. Auch das erledigen Sie direkt in der Software, so dass Sie die Unterlagen bei Bedarf sofort griffbereit haben.

Gerne legen wir Ihnen einen kostenlosen Testzugang an, wenn Sie sich selbst von den vielen Vorzügen der Arbeitsschutz-Software überzeugen wollen. Selbstverständlich können Sie uns auch bei allen weiteren Fragen jederzeit gerne kontaktieren. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage!

Weiterempfehlen