Rückrufservice wir melden uns !

Sie möchten, dass wir Sie zurückrufen? Schicken Sie uns einfach Ihre Telefonnummer und wir rufen Sie so bald wie möglich zurück.

=
Umbau bei laufendem Betrieb
Arbeitsschutz

Manchmal lässt es sich nicht vermeiden, dass bauliche Maßnahmen – zum Beispiel der Umbau einer Produktionsstätte – bei laufendem Betrieb durchgeführt werden. Um die Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten nicht zu gefährden, sind besondere Schutzmaßnahmen erforderlich. Die Planung und Durchführung dieser Maßnahmen erfordert die genaue Abstimmung und Koordination zwischen den Bereichen Arbeits- und Gesundheitsschutz sowie Bau und Gebäudetechnik. Nur so können alle sicherheitsrelevanten Anforderungen eingehalten werden. Was es beim Umbau im laufenden Betrieb zu beachten gilt und wie Sie den damit verbundenen Herausforderungen am besten begegnen, lesen Sie hier.

Mit RISK-Project gestalten Sie den Umbau bei laufendem Betrieb so sicher wie möglich

30 Tage kostenlos testen

Das ist vor Beginn der Arbeiten zu tun

Die Gefährdungen, die während eines Umbaus bei laufendem Betrieb entstehen, sind bereits im Vorfeld zu bewerten. Sobald Beschäftigte mehrerer Arbeitgeber auf der Baustelle arbeiten, ist ein Sicherheits- und Gesundheitsschutzkoordinator (SiGeKo) zu bestellen, der für die Betreuung der weiteren Maßnahmen verantwortlich ist.

Grundsätzlich sind Arbeitgeber gemäß §3 Abs. 1 ArbSchG dazu verpflichtet, die getroffenen Arbeitsschutzmaßnahmen bei sich ändernden Gegebenheiten anzupassen. Das gilt auch für großflächige Umbauarbeiten. Dazu ist eine ergänzende Gefährdungsbeurteilung erforderlich, die die zusätzlichen Gefährdungen, die sich durch den Umbau bei laufendem Betrieb ergeben, einbeziehen. Deren Risiko für die Gesundheit und Sicherheit der Beschäftigten ist zu bewerten und es sind zusätzliche Schutzmaßnahmen abzuleiten, die der Minderung des Sicherheitsrisikos dienen. Die Gefährdungsbeurteilung muss bereits vor Beginn der Bauarbeiten erstellt werden und ist bei Bedarf fortzuschreiben. Das ist der Fall, wenn während der Bauarbeiten Gefährdungen auftreten, die vorher nicht absehbar waren.

Umbau bei laufendem Betrieb 2

Der Umbau bei laufendem Betrieb bedarf einer genauen Koordination und Abstimmung aller Beteiligten.

Tipp: Bauarbeiten so kurz wie möglich halten

Gerade im Falle eines Umbaus bei laufendem Betrieb ist es wichtig, die Bauarbeiten nicht unnötig in die Länge zu ziehen. Dabei ist ein früherer Baubeginn nicht zwangsläufig besser. Wir empfehlen, den Planungsprozess vorzulagern und nicht baubegleitend ablaufen zu lassen. Die Bauarbeiten mögen dann zwar etwas später beginnen, laufen aber in der Regel deutlich effizienter und zielgerichteter ab, da jeder bereits genau weiß, was wann zu tun ist.

Auch kann man versuchen, einzelne Bauteile außerhalb der Baustelle bereits vorfertigen zu lassen und die Qualitätskontrollen ebenfalls noch beim Lieferanten durchzuführen. So müssen die einzelnen Bauteile auf der Baustelle nur noch montiert werden.

Newsletter

Der Newsletter beinhaltet Informationen zu neuen Produkten, Aktionen und News.
=

So gestalten Sie den Umbau bei laufendem Betrieb sicher

Um den Umbau bei laufendem Betrieb so sicher wie möglich zu gestalten, sollten Sie ein paar Dinge beachten. Orientierung bietet unsere Checkliste:

  • Trennung der Arbeitsbereiche: Wählen Sie die Bauabschnitte so, dass die Arbeit im Betrieb weiterhin gefahrenfrei erfolgen kann. Dazu sind Baustelle und Betrieb – sofern möglich – klar zu trennen.
  • Verkehrssicherung: Planen Sie An- und Abfahrtswege von Baustellenfahrzeugen so, dass diese keine Gefahr für die Mitarbeiter darstellen, und regeln Sie den Fußgängerverkehr. Bei Bedarf sollten Sie mit Abgrenzungen und Sperrungen arbeiten. Bedenken Sie beim Einsatz von Kranen und ähnlichen Baumaschinen auch deren Schwenkradius.
  • Lärmreduzierung: Legen Sie Ausführungszeiten für bestimmte lärmverursachende Arbeiten fest und passen Sie diese sinnvoll dem normalen Betrieb an. Der Einsatz lärmemissionsreduzierter Maschinen und Geräte kann helfen.
  • Schmutzreduzierung: Die klare Trennung von Baustelle und Arbeitsbereichen dient nicht zuletzt der Schmutzreduzierung. Bestimmte Stäube oder Staub in großen Mengen stellen eine Gesundheitsgefährdung da und sind daher unbedingt auf ein erträgliches Minimum zu reduzieren.
  • Zutrittsberechtigungen: Nicht jeder Mitarbeiter sollte uneingeschränkten Zutritt zu den Baubereichen haben. Arbeiten Sie mit Zutrittsberechtigungen für sensible Bereiche.
Umbau bei laufendem Betrieb 3

Baustelle und Arbeitsbereiche sind – sofern möglich – klar voneinander zu trennen.

Arbeitsschutz für Fremdfirmenmitarbeiter

Am Umbau bei laufendem Betrieb sind auch immer Mitarbeiter externer Firmen beteiligt. Diese stellen eine besondere Herausforderung für den Arbeitsschutz dar, denn grundsätzlich hat der Arbeitgeber für die Gesundheit und Sicherheit aller Arbeiter, die in seinem Betrieb tätig werden, Sorge zu tragen. So heißt es in §8 ArbSAchG:

„Soweit dies für die Sicherheit und den Gesundheitsschutz der Beschäftigten bei der Arbeit erforderlich ist, haben die Arbeitgeber je nach Art der Tätigkeiten insbesondere sich gegenseitig und ihre Beschäftigten über die mit den Arbeiten verbundenen Gefahren für Sicherheit und Gesundheit der Beschäftigten zu unterrichten und Maßnahmen zur Verhütung dieser Gefahren abzustimmen.“

Der Arbeitgeber ist folglich dazu verpflichtet, Fremdfirmenmitarbeiter noch vor dem ersten Einsatz auf dem Betriebsgelände angemessen zu unterweisen. Auch muss er dem Unternehmen die Gefährdungsbeurteilung bereitstellen. Um den Arbeits- und Gesundheitsschutz betriebsfremder Mitarbeiter zu gewährleisten, bedarf es einer genauen Koordination und guter Absprache zwischen den involvierten Unternehmen. Das erfordert nicht selten einen großen Aufwand.

Umbau bei laufendem Betrieb so sicher wie möglich gestalten: Mit RISK-Project

Mithilfe einer Arbeitsschutz Software halten Sie diesen Aufwand überschaubar. RISK-Project ist eine solche Software, die hinsichtlich des Umbaus bei laufendem Betrieb viele nützliche Features für Sie bereithält.

Sowohl Auftraggeber als auch Auftragnehmer sind beim Einsatz von Fremdfirmen für die Bereitstellung diverser Unterlagen verantwortlich. So muss der Auftraggeber dem Auftragnehmer die Gefährdungsbeurteilung zur Verfügung stellen, während der Auftragnehmer wiederum diverse Unterlagen beibringen muss. Die konkreten Anforderungen bestimmt der Auftraggeber.

Sämtliche Nachweise können in RISK-Project hochgeladen und von den berechtigten Personen eingesehen werden. Wurden alle Dokumente vom Auftraggeber geprüft, kann die Arbeitsfreigabe für die Fremdfirma schnell und bequem direkt online erfolgen.

Auch die Fremdfirmenunterweisung gelingt mit RISK-Project zügig und einfach. Vorbei sind die Zeiten, in denen betriebsfremde Mitarbeiter sich bei Regen und Kälte auf dem Parkplatz versammeln mussten, um einer schwer verständlichen Lautsprecheransage zu lauschen. Heute lässt sich die Fremdfirmenunterweisung bequem im heimischen Arbeitszimmer durchführen – und das anhand ansprechender, individueller Lerninhalte, die den Teilnehmern garantiert im Gedächtnis bleiben. So gestalten Sie den Umbau bei laufendem Betrieb möglichst sicher.

Gerne können Sie sich selbst von den vielen Vorteilen der RISK-Project Arbeitsschutzsoftware überzeugen. Kontaktieren Sie uns wahlweise telefonisch, per Mail oder über unser Kontaktformular oder lassen Sie sich direkt einen kostenlosen Probezugang anlegen, mit dem Sie RISK-Project 30 Tage lang testen können. Wir freuen uns, von Ihnen zu hören!

Sichern Sie sich jetzt eine
30 Tage kostenlose Testphase

=

Weiterempfehlen